Community

Hallo und herzlich willkommen auf der Community Site von gentle machine.

Gerne möchten wir dir kurz vorstellen was gentle machine ist, was es noch werden könnte, wer bisher dahinter steckt und wie die Idee entstanden ist.

Gentle machine ist aktuell ein Webshop ohne Shop, Erlebnisraum und Informationsplattform. Gekoppelt mit einer real existierenden Ausstellung zu dem Thema Fakten und Alternativen zur Fast Fashion mit dem Titel *gentle machine – 10% sind genug*. Diese wird an den unterschiedlichsten Orten zu finden sein, ob in Läden, auf Messen, in Museen, in Galerien, an Schulen, in Stadtteilläden, in Kulturzentren oder auch digital hier auf unserer Website. Vorerst regional hier in und um Nürnberg, ab dem Jahr 2022 bundesweit.

Gerne würden wir noch mehr auf die Beine stellen. Gentle machine möchte verbinden, nicht nur die Alternativen, sondern auch die, die diese leben wollen. Wir möchten gemeinsam mit Euch eine gentle machine Crowd in Nürnberg aufbauen. Mit dieser möchten wir einen Shop hier vor Ort entwickeln, der alle Alternativen beinhaltet und sowas wie ein riesiger gemeinsamer Kleiderschrank wie ein Ort zum Austausch werden soll. Denn wir sind der Meinung, dass es nicht die eine Lösung gibt und nicht die eine Alternative die Beste ist, sondern vielmehr die Kombination aller. Diese Vorstellung, einen Laden in der Nähe zu haben, in dem man Sachen tauschen, leihen oder Second Hand erstehen, Ergänzendes wie Unterwäsche neu, aber fair kaufen und zusätzlich Unpassendes abändern oder Kaputtes reparieren sowie Inspirationen zu Slow Fashion bekommen kann, hat uns begeistert. Gerade in dieser Verbindung kann man zeigen, dass 10 % Produktionsvolumen ohne Probleme ausreichen würden.

Wenn sich genügend Leute finden, die Lust darauf haben, dann könnte ein solcher Ort Wirklichkeit werden. Deswegen, abonniere den Newsletter, folge uns auf Instagram, trete unserer Telegram Gruppe bei und unterstütze unser CrowdFounding. Kurz, werde Teil der Community. 

Gentle machine ist ein Projekt des Quellkollektiv e.V. und ist vor allem mit der Expertise des Labels YAR umgesetzt worden. Dieses setzt sich seit einigen Jahren in Kooperation mit dem Verein mit den Formaten wie dem KleiderRausch und der Schnittstelle für alternative Konsummöglichkeiten in der Mode ein. Zudem verfolgen Sie mit ihrem Designansatz, ihrer eigenen Produktion und der Materialauswahl konsequent nachhaltige Ansätze.

Gentle machine ist als Idee entstanden alternative Fashionmodelle sexy, attraktiv und greifbar zu machen. Ursprünglich wollten wir das in Form eines PopUp-Shops machen, wollte Menschen damit begeistern, die sich überhaupt nicht mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Begeistern mit toller Mode, hipper Schaufenstergestaltung und unschlagbaren Preisen, denn genau das können die Alternativen meist auch. Locken mit Stil und Präsenz inmitten der Nürnberger Innenstadt. Überzeugen mit der Vision einer schönen neuen Zukunft. Aufklären mit informativen Shirts. Doch kurz vor Eröffnung kam Corona und wir mussten alles absagen. So ist nun dieser Webshop ohne Shop entstanden.

Aber Gentle machine ist durch Corona eigentlich größer geworden als anfangs gedacht. Durch die Kombination der Website mit der Wanderausstellung wird es mehr Menschen erreichen als es ein PopUp für zwei Monate in Nürnbergs Innenstadt getan hätte. Es ermöglicht uns eine Community aufzubauen, die gemeinsam, langfristig und somit nachhaltig einen Ort entwickeln kann, der ansonsten nur kurz aufgeploppt wäre. Auch ist dieses Konzept nicht auf Nürnberg beschränkt, denn diese beiden Tools, Website und Ausstellung, können an jedem Ort eingesetzt werden. Es braucht lediglich jemand Verantwortlichen, ob Verein, Initiative oder Privatperson die dieses Projekt in der eigenen Stadt in die Hand nimmt, Informationen sammelt, eine Crowd aufbaut, Orte für die Wanderausstellung organisiert und ein Crowdfounding auf die Beine stellt. Wenn du dich angesprochen fühlst, melde dich bei uns, wir stellen dir gerne unserer Werkzeuge und Expertise zur Verfügung. 

Denn Gentle machine ist als offenes Projekt konzipiert und möchte zum Mit- und Nachmachen animieren. Aus diesem Grund sind auch grundsätzlich die Texte, die hier auf unserer Website zu finden sind, wie die Inhalte der Download Packages, Open source. Somit sind sie für alle Multiplikatoren*innen, von Lehrer*innen, Pädagogen*innen, Erziehern*innen über Kulturschaffende und Privatpersonen, wie Unternehmen für unkommerzielle Zwecke und zur Weitervermittlung frei zu verwenden. 

Im Shopbereich unserer Website findest du die Alternativen. Zu diesen kannst du dir ein Download Package schicken lassen, in dem du Links zu schon bestehenden Projekten, Anleitungen, Bilder, Dokus und vieles mehr findest. Unsere komplette Ausstellung als digitale Version findest du hier, klicke einfach auf die einzelnen Punkte in der Gliederung und du kommst zu den Inhalten.

Fast Fashion

Textile Lieferkette
Station I: Fasererzeugung
Baumwolle
Hanf
Leinen
Wolle
Polyester
Lyocell

Station II: Stofferzeugung
Von der Faser zum Garn
Vom Garn zum Stoff

Station III: Textilveredelung
Station IV: Konfektion & Design
Station V: Transport & Handel
Station VI: Gebrauch & Pflege
Station VII: Entsorgung & Recycling
Fashion Revolution
Slow Fashion

Alternativen:
Machen
Tauschen
Leihen
Second Hand
Neuware

gentle machine

In der realen Vision ist die Ausstellung auf 23 Shirts gedruckt und kann jederzeit über uns angefragt werden. Wenn du einen geeigneten Ort zur Verfügung hast, an dem diese präsentiert werden kann, dann nehme einfach Kontakt zu uns auf.